Willkommen beim Projekt DIY-Beatmungsgerät

Wir sind aus dem #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung entstanden. Unser Ziel ist es, ein DIY-Beatmungsgerät basierend auf einem Open Source und Open Hardware Entwurf zu bauen.

So könnte es mal aussehen.

Bei unseren Entwicklungen haben wir vor allem die einfache Bedienbarkeit durch medizinisches Personal, sowie die Anforderungen ans Klinikumfeld im Auge. Deshalb stehen sowohl bekannte Eingabesysteme (Drehregler), deren Anordnung und Farbgebung als auch eine einfache Reinigung im Fokus.

Um die Hygiene und eine möglichst schnelle Zertifizierung zu gewährleisten, greifen wir nur wenig in die Luftzirkulation ein und setzen deswegen auf vorhandenes Beatmungsequipment – den „Ambubeutel„. Einfache, aber gute und verfügbare Sensoren sorgen für eine sichere und einfach zu bedienende Steuerung. Es sollen Herzfrequenz, Blutsauerstoffgehalt, Bewegung, CO2 und Atemfeuchtigkeit überwacht werden. Der verwendete Schrittmotor wird zusätzlich über einen Encoder überwacht – hiermit soll eine präzise Dosierung der Luftmenge gewähleistet werden. Bei Ausfall oder Unregelmäßigkeiten des Patentien wird ein lokaler Alarm ausgelöst.

Du möchtest mitmachen: